Mein Webbusiness-Aufbau in Zahlen (April 2011)

Wie die Zeit vergeht… 😉

Wieder ein Monat vorbei und neue Zahlen zu meinem Webbusiness-Aufbau liegen vor.

Besucher

Google Analytics meldet für den Monat April folgende Besucherzahlen:

  • 3.348 Besuche
  • 8.995 Seitenaufrufe
  • 2.076 absolut eindeutige Besucher
  • Besuchszeit: 4:41 Minuten
  • Durchschnittlich aufgerufene Seiten: 2,69

Mit 2.076 absolut eindeutigen Besuchern im Monat (das sind 69 pro Tag) ist wieder ein neuer Rekord zu verzeichnen.

GeldSchritte-Besucher im April 2011

Der erhoffte "Sprung nach oben" (wie z.B. vom Oktober 2010 zu November 2010 oder von Dezember 2010 zu Januar 2011) ist jedoch ausgeblieben 😉

GeldSchritte - Besucher-Quellen April 2011Die genaue Zusammensetzung der Besucher ist der nebenstehenden Grafik zu entnehmen.

Die Besucher aus den Suchmaschinen und von den Verweis-Webseiten halten sich mittlerweile in etwa die Waage. Die Macht der Social Networks ist also noch immer zu spüren, aber auch, wenn ein anderer (vielleicht gar großer Blog) auf GeldSchritte verweist, ist das praktisch unmittelbar in den Besucherzahlen spürbar.

Nach und nach erwarte ich, dass sich die Suchmaschinen etwas von den Verweis-Webseiten absetzen werden. Mal sehen.

Die direkten Zugriffe erfreuen mich natürlich auch. Dies könnten also Besucher sein, die direkt GeldSchritte.de in Ihren Browser eingeben, über ein Lesezeichen Ihres Browsers kommen oder über den RSS-Feed.

Newsletter-Abonnenten

Wahnsinn. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Total krass. Hat mir im letzten Monat die Entwicklung bei den Newsletter-Abonnenten noch etwas Sorge bereitet, ging es diesen Monat steil nach oben!

GeldSchritte-Newsletter-Abonnenten im April 2011

92 neue Einträge! Das sind ca. 3 Einträge pro Tag im April!

Diesen Monat bereitet mir dieser Teil der Statistik also wieder richtig Freude 🙂

Man fragt sich sicher, woran das liegen kann.

Hier einige Gründe, die mir spontan einfallen:

  1. Leicht gestiegene Besucherzahlen (siehe oben)… eigentlich ein schwacher Grund.
  2. Umstrukturierung des gesamten Newsletters, wobei nunmehr auch ein E-Book als Geschenk für den Eintrag angeboten wird – ein guter Grund, der aber erst seit dem 20. April "zieht".
  3. In die Startseite des Blogs integrierte Optin-Seite mit einem kurzen Video – auch ein guter Grund, auch erst ab 20. April.
  4. Follow Up E-Mails, die für eine höhere und bessere Leserbindung sorgen und die Zahl der unmittelbaren Austragungen verringert hat – wieder ein guter Grund seit dem 20. April.

RSS-Feed-Leser

Die Zahl der Feed-Leser steigt und steigt und steigt…

GeldSchritte-RSS-Feed-Leser im April 2011

Wieder 10 Leser mehr – das freut mich einfach unheimlich, denn neben den Besucherzahlen, gibt mir auch die Anzahl der Feed-Leser das Gefühl, dass ich durchaus für Inhalte sorge, die hinreichend interessant sind, dass sich die Leute dauerhaft für mein Blog interessieren 🙂

Einnahmen

Jetzt kam dann doch der schon für den letzten Monat erwartete Einbruch bei den Einnahmen.

Letzten Monat war ich selbst überrascht über die gestiegenen Einnahmen. Der April erwies sich nun als so gesehen eher schwacher Monat 😉

GeldSchritte-Einnahmen im April 2011

Wie gesagt: Dass ich es nicht schaffen würde die Einnahme-Höhe des Vormonats (449,10€) zu halten (oder gar zu steigern), war mir klar und das hatte ich erwartet.

Insofern schocken mich die Einnahmen im April jetzt nicht allzu sehr.

Natürlich ändert sich an meinem nächsten Etappenziel (die 500€-Marke zu knacken und dauerhaft zu halten) nichts!

Vom Mai verspreche ich mir also doch schon wieder etwas mehr 😉

Übrigens handelt es sich wieder um fast ausschließlich Affiliate-Einnahmen vom Blog, aus dem E-Book bzw. aus E-Mails. Nur 15€ fallen auf einen bezahlten Artikel in diesem Monat.

Um die Einnahmen eventuell weiter zu steigern, denke ich über die Direktvermarktung von Werbeplätzen auf GeldSchritte nach.

Allerdings würde das erstens einige Vorarbeit erfordern (sowie eventuell eine Investition in ein Verwaltungs-Plugin) und zweitens würde das Blog wieder etwas mehr mit Bannerwerbung gefüllt werden…

Ich bin mir noch nicht sicher, ob es jetzt schon an der Zeit ist diesen Weg zu gehen. 

Wenn Sie eine Meinung dazu haben, dann freue ich mich über einen entsprechenden Kommentar zu diesem Artikel 🙂

Fiktiver Stundenlohn

Im April habe ich ca. 100 Stunden an Zeit in GeldSchritte investiert (unter Berücksichtigung des Redesigns und der Erstellung des neuen E-Books). Das sind – die Wochenenden ausgenommen – rund 5 Stunden täglich.

Gemessen an den Einnahmen macht das also einen Stundenlohn von ca. 3,15€.

GeldSchritte - Fiktiver Stundenlohn April 2011

Ist natürlich alles fiktiv, klar.

Aber wenn Sie noch bedenken, dass GeldSchritte ja auch etwas kostet, was hier noch gar nicht berücksichtig wurde…

Haben Sie da noch Lust an Ihrem eigenen Blog zu arbeiten? 😀 😉 😛

Fazit

Eigentlich ein schöner Monat, der April 2011. Nicht nur, weil wir lange so schön warmes Wetter hatten, nein, auch weil eigentlich soweit an GeldSchritte alles stimmte 😉

Der Einbruch bei den Einnahmen wundert mich nicht, da ich ihn erwartet hatte bzw. mir klar war, dass ich das Niveau des Vormonats nicht würde halten können.

Die stetig steigenden Zahlen der Besucher, Feed-Leser und – vor allem! – der Newsletter-Abonnenten stimmt mich zuversichtlich, dass ich bald mein nächstes kleines Ziel von 500€ pro Monat erreichen sollte 🙂

Um dieses Ziel jedoch zu erreichen und vielleicht schneller dort hinzukommen, denke ich über das Hinzuziehen neuer Werbemaßnahmen nach. Allen voran reizt mich langsam aber sicher die Direktvermarktung von Werbeplätzen auf GeldSchritte…

Das würde jedoch eine gewisse Einarbeitung und Vorarbeit erfordern sowie für wieder mehr Bannerwerbung im Blog sorgen.

Da ich damals wohlweislich die Bannerwerbung ausgebaut hatte (damals allerdings nicht als Direktvermarktung betrieben), scheue ich mich noch ein wenig vor diesem Schritt. 

Wie werden wohl Sie als mein Leser reagieren?

Andererseits… alle "großen" Blogger haben früher oder später diesen Schritt gemacht und fahren sehr gut damit.

Warum also nicht auch ich?

Ich freue mich über Ihre Meinung, Ihr Lob, Ihre Kritik oder einfach nur Ihren allgemeinen Kommentar 🙂

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

8 Comments

  • Nathanael

    6. Mai 2011

    Hey Gordon, gratuliere zu diesen Zahlen und meiner Meinung nach ist Geldschritte bereit für die Direktvermarktung, das ist der nächste logische Schritt, also ran an die Arbeit, es lohnt sich bestimmt!
    LG Nathanael

  • Csaba Nagy

    6. Mai 2011

    Hallo Gordon!

    Die Direktvermarktung ist ein logischer und notwendiger Schritt in einem Pro-Blog und ein wichtiger Faktor der Einnahmen!

    Die Leser wird es nicht allzu sehr stören…ich denke das die meissten Verständniss dafür haben, das man seinen Blog auch mit Werbeplätzen füllt.

    Der ehrliche Besucher kommt sowieso wegen der Inhalte und wenn die Werbung zum Inhalt passt ist es eigentlich schon mehr „weiterführende Information“ und kostet ja den Besucher nichts!

    Du kannst im Blog nicht nur auf eine Einnahmequelle, in Deinem Fall Affiliate Marketing, setzen, sondern musst mehrere Möglichkeiten haben…Du siehst ja was passiert wenn mal Affiliate Marketing etwas einbricht!

    Mach es einfach langsam…aber probier es…

    MfG

    Csaba

  • Gordon Kuckluck

    6. Mai 2011

    @Nathanael, @Csaba: Danke für Eure Meinungen! 🙂

  • Stefan

    22. Mai 2011

    Hallo Gordon,
    schöne Statistik hast Du, auch wenn ich schon recht spät dran bin. Ich bin auch der Meinung das sich Direktvermarktung lohnt. Wie Du an die Partner kommst ist eine andere Frage. Ein Tool kann ich Dir empfehlen. AdRotate. Am 25. kommt eine Beschreibung bei mir auf dem Blog raus. Sorry, dass ich es ankündige, aber ich fahre auf Geschäftsreise und musste etwas vorschreiben :-).
    Viele Grüße
    Stefan

  • Christian Peter

    23. Mai 2011

    Hallo.

    Mit welchem Plugin wertest Du Deine Besucherzahlen aus und holst Dir Deine Statistiken ? Ich persönlich bin kein Fan von Bannerwerbung und die Erfahrung hat mir gezeigt das es sich nur lohnt für Seiten ab ungefähr 8.000 Besucher pro Monat .

    • Gordon Kuckluck

      23. Mai 2011

      Hallo Christian,

      ja, das ist auch mein Problem:
      Reichen meine Besucherzahlen wirklich schon? Ich bin nicht so zu 100% überzeugt…

      Meine Statistiken stammen – wie angegeben – von Google Analytics.

      Viele liebe Grüße
      Gordon

  • WerbeNetzwerke

    27. Mai 2011

    Gute Einnahmen … die Sache mit der Direktvermarktung wird sich in Deinem Fall bestimmt lohnen. 😉