GeldSchritte-Blog Einnahmen-Übersicht Februar 2012

Was für ein aufregender vergangener Monat!

Endlich habe ich den schon lange angedachten und geplanten Headway-Online-Video-Kurs produzieren können, bassierend auf der brandneuen Version 3 dieses unglaublichen Themes!

Damit kommt eine weitere Einnahmequelle zu dieser Einnahmen-Übersicht hinzu: Der Verkauf eigener Produkte!

Ich habe zugegebenermaßen erst einmal ein wenig überlegt, ob ich das jetzt auch noch hier offenlegen soll. Aber warum nicht? Es geht in diesem Blog um das Geld verdienen – mit und rund um einen Blog. Dazu gehören jetzt nunmal auch die Verkäufe eigener Produkte, auch wenn es ein recht spezielles Produkt für einen relativ kleinen Markt ist.

Kein Grund sich zu schämen und auch kein Grund damit hinter’m Berg zu halten 😉

Aber lass uns am besten wieder vorne anfangen 😉

Besucher

Die Besucherzahlen aus dem Februar sind laut Google Analytics die folgenden:

  • 6.011 Besuche
  • 10.796 Seitenaufrufe
  • 3.850 absolut eindeutige Besucher
  • Besuchszeit: 3:25 Minuten
  • Durchschnittlich aufgerufene Seiten: 1,80

Schöne Zahlen, die die letzten aus dem Januar bestätigen (man muss ja bedenken, das der Monat kürzer war ;)).

Die Besuchszeit hat sich ein paar Sekunden erhöht, ansonsten ist alles ziemlich stabil geblieben.

Hier wie immer die grafische Übersicht der letzten 12 Monate:

GeldSchritte Besucherentwicklung Februar 2012

 Und hier die Besucherquellen:

GeldSchritte Besucherquellen Februar 2012

Leichte Zunahme bei den Suchzugriffen, rund 8% mehr Zugriffe über Verweis-Webseiten, dafür sind die direkten Zugriffe zurückgegangen und auch die Zugriffe über die Kampagnen.

Immer noch vergleichsweise wenig Besucher über Suchzugriffe…

Die Absprungrate lag bei 63,93% (Vormonat nur 31,01%, da hier noch teilweise ein kleiner Workaround gegriffen hatte, der eine realistischere Absprungrate angibt). Ich denke jedoch, dass ich eventuell auf die Angabe dieser unrealistischen Absprungrate in Zukunft verzichten werde.

Newsletter-Abonnenten

Die Anzahl der Newsletter-Abonnenten ist wieder gestiegen: Rund 30 mehr, d.h. pro Tag durchschnittlich ein neuer Newsletter-Abonnent – das ist okay, finde ich 🙂

Ich kann mich nur immer und immer wieder bei allen Lesern meiner E-Mails aufrichtig für ihre tolle Unterstützung bedanken!

GeldSchritte Entwicklung der Newsletter-Abonnenten Februar 2012

RSS-Feed-Leser

Die Zahl der Feed-Leser ist wieder um gut 10 Personen größer geworden – auch hier immer wieder ein fettes Dankeschön 🙂

GeldSchritte Entwicklung der Feed-Leser Februar 2012

Der neue GeldSchritte Podcast (zu dem es ca. Mitte März eine neue Folge geben wird!) erfreut sich zum Start sogleich 5 Abonnenten, die bereits auf die nächste Folge warten – klasse! 😉

So ganz verstehe ich die Angabe der Abonnenten hier nicht… denn soweit ich sehe, sind das diejenigen, die – wie der Name sagt – den Podcast abonniert haben. Das spiegelt aber nicht die Zahl wider, die den Podcast gehört haben.

Wie bekomme ich diese Zahl heraus?

Bin für einen Tipp dankbar, werde aber auch noch einmal selber ein wenig suchen.

Einnahmen

Sooo, die lieben Einnahmen 🙂

Ich schiebe die Grafik diesmal mal gleich vorweg:

GeldSchritte Entwicklung der Einnahmen Februar 2012

Hui, aufregend oder? 😀

Allein, wenn du dir die Zusammensetzung dieser Einnahmen einmal anschaust (in Klammern die Entwicklung im Vergleich zum Vormonat):

  • Affiliatemarketing: 240,06€ (+36,22%)
  • Google AdSense: 32,26€ (-26,58%)
  • Direktvermarktung: 89,85€ (+83,31%) 
  • Verkauf eigener Produkte: 316,87€ (Vormonat fehlend)
  • Gesamt: 679,04€

Hinweis: Die hier zu Buche stehenden Einnahmen spiegeln nicht unbedingt den tatsächlichen Geldeingang auf meinem Konto wider! Manche Affiliateprogramme haben Mindestauszahlungsgrenzen, die nicht unbedingt in diesem Monat erreicht wurden, andere bieten Geld-zurück-Garantien und es dauert bis die Garantie abgelaufen ist, bis man die Provision tatsächlich ausgezahlt bekommt. Bei der hier angegebenen Zahl handelt es sich also nur um den Umsatz, der erwirtschaftet wurde, nicht unbedingt um den Betrag, der tatsächlich bei mir angekommen ist!

Allein der Verkauf des Headway 3 Online-Video-Kurses (dessen Herstellung immerhin auch viel Arbeit gemacht hat!), macht fast die Hälfte der Einnahmen aus!

Für den Monat März ist ein weiterer Kurs in Richtung share*it! geplant. Darin werde ich zeigen, wie du share*it! als Zahlungs- und Partnerprogrammabwickler nutzen kannst, richtig einrichtest und praktisch alles darüber verkaufen kannst – ob E-Books, Videos, Audios oder sogar Mitgliedschaften (ohne dazu zusätzliche teure Tools zu brauchen!).

So kann die Entwicklung jedenfalls weitergehen 😉

Es ist wichtig, dass man seinen Blog als das betrachtet, was er tatsächlich ist (oder sein soll): Ein Business. 

Ich beginne immer mehr das richtig zu verstehen (ja, jetzt erst), aber offensichtlich verstehen das auch immer mehr meiner Leser und jetzt sogar Kunden. 

Herzliches und aufrichtiges Dankeschön an alle! 🙂

Fiktiver Stundenlohn

Die Ermittlung des fiktiven Stundenlohns ist diesmal extrem schwierig. Denn dieses Mal habe ich ja zum einen den Blog an sich, zum anderen aber eben auch die Erstellung des Headway-Kurses…

Es ist schwer zu sagen, aber so geschätzte 80 Stunden sind es wohl wieder an Aufwand für den Blog und den Kurs zusammen gewesen. Dadurch der relativ schmale fiktive Stundenlohn.

Bedenken muss man aber, dass der Kurs im nächsten Monat nur noch im Support Arbeit macht (oder wenn ein Video überarbeitet oder neu gemacht werden müsste, was im Kaufpreis inklusive ist!). Einmal investierte Arbeit, kann sich hier also langfristig auszahlen und wird sich auch erst langfristig so richtig rentieren!

GeldSchritte fiktiver Stundenlohn Februar 2012

Fazit

Was für ein Monat 🙂

Viel Arbeit, aber auch Grund zur Freude, dass tatsächlich ein so spezieller Video-Kurs, wie der zu Headway 3, so gut angekommen ist!

Es bleibt natürlich die Frage, wie ich die Vermarktung jetzt weiter fortführen kann.

Einen richtigen Launch habe ich ja im „Internetmarketing-Guru-Sinne“ nicht hingelegt und plane so etwas auch nicht.

Dennoch ist die Frage, wie ich auch in den kommenden Monaten Verkäufe für den Kurs erzielen kann. Hier muss ich mir selber noch ein paar Gedanken machen. Definitiv ist aber, dass ich den Headway-Kurs nicht erstellt habe, um ihn jetzt wieder zu vergessen – nein! Langfristig soll er in meinem „Produkt-Repertoire“ bleiben!

Doch angespornt durch das tolle Ergebnis, ist das nächste Produkt bereits geplant und wird hoffentlich noch im März kommen!

Und auch langfristig habe ich bereits etwas in der Planung, was ich an dieser Stelle aber noch nicht weiter ausführen möchte 😉

Auch die Entwicklung im Affiliate-Bereich hat mir diesen Monat wieder gefallen. Schöne Steigerung, die allerdings natürlich auch zum Teil aus der Kopplung des Headway Video-Kurses mit dem Headway Partnerprogramm resultiert.

In der Direktvermarktung konnte ich auch wieder neue Kunden gewinnen, was mich natürlich auch freut 🙂

Und AdSense schließlich hat wieder etwas nachgelassen, läuft aber immer noch sehr gut, wie ich finde!

Einzig frage ich mich immer noch, wie ich die Zugriffe über Suchmaschinen weiter verbessern kann. Aktuell denke ich über einige Gastartikel nach, die mir bei einem besseren Ranking behilflich sein könnten, aber kurzfristig ja auch erst einmal wieder zu Verweis-Zugriffen führen. Diese kosten allerdings in der Erstellung erstmal wieder zusätzlich Zeit, die ich gerade momentan kaum noch aufbringen kann…

Hier ist aber jedenfalls definitiv noch Potential und hier kann ich mich definitiv noch verbessern!

Allerdings freuen mich die Zugriffe aus den anderen Quellen natürlich sehr, denn sie zeigen, dass ich doch schon recht gut vernetzt zu sein scheine 😉

Was sagst du zu diesen Zahlen?

Bist du genau so begeistert wie ich? 😛

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

25 Comments

  • Joschka Budach

    2. März 2012

    …es geht wieder Bergauf 🙂 freut mich zu sehen deine Entwicklung – bleib am Ball!

    Gruß Joschka

  • Melinda

    2. März 2012

    Sehr schöne Zahlen und der Videokurs bzw. die Arbeit damit hat sich wirklich bezahlt gemacht…

    Kann man diesen auch bewerben? Würde es gerne auf meiner Seite aufnehmen…biete ja Onlinevideokurse an und da würde es gut hinein passen!

    Wollte eigentlich auch Deinen „Mitgliederberich“ damals mit rein nehmen, jedoch kam der Verkauf von Geldschritte dazwischen…ist der eigentlich noch Verfügbar? Dann könnte ich beide mit aufnehmen.

    Unter welcher ID finde ich Dich auf ShareIt?

    • Gordon Kuckluck

      2. März 2012

      Nein, die Webbusiness-Loge (so hieß der Mitgliederbereich hier auf GeldSchritte) wurde eingestellt.

  • Melinda

    2. März 2012

    Das PP vom Videokurs habe ich schon gefunden…habe es nur übersehen gehabt!

  • Wolfgang

    2. März 2012

    Freut mich zu sehen, dass Du (hoffentlich) den Hebel gefunden hast.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.

  • Sebastian Czypionka

    5. März 2012

    Schöne Zahlen, weiter so Gordon!

    Aber: 1 Newsletter-Abonnent pro Tag reicht Dir? Dann schraub mal etwas an Deinen Zielen 😉

    • Gordon Kuckluck

      5. März 2012

      Bei meinen Besucherzahlen finde ich das durchaus okay. Und letzten Monat waren es ca. 4 pro Tag. Also mal sehen, wie es weitergeht 😉

      Allerdings fehlen mir auch Vergleichsmöglichkeiten. Keine Ahnung, wie bei anderen die Eintrags-Generierung so aussieht. Wenn Du einen pro Tag wenig findest, wie sieht es denn z.B. bei Dir aus?

      Beste Grüße
      Gordon

      • Sebastian Czypionka

        5. März 2012

        Sind definitiv einige mehr, ich werde das diese Woche analysieren und mal einen ausführlichen Bericht dazu schreiben. Auch, was man noch alles machen kann, um das zu erhöhen 😉

  • Jim Martens

    6. März 2012

    Gratuliere zu deinem Erfolg mit eigenen Produkten. Hoffentlich schaffst du es soweit, dass du allmählich von deinem Blog leben kannst.

  • Andre

    6. März 2012

    Dein umsatz sieht doch ganz ansprechend aus. Davon Leben kann man zwar nicht, aber die Tür ist weit geöffnet. Nur jetzt nicht zurücklehnen und entspannen. Viel Erfolg !

  • Martin

    7. März 2012

    Gordon, nachdem ich das letzte Mal so destruktiv war, möchte ich diesmal im doppelt negativen Sinn darauf hinweisen, dass Dein Kommentar auf bonek.de zu den Februarzahlen nicht stimmt. Weniger Besucher zu haben bedeutet nicht automatisch, dass man etwas falsch macht. Deine Motivation sollte Dich vorantreiben.
    LG
    Martin (aus der Old Economy)

    • Gordon Kuckluck

      7. März 2012

      Hallo Martin,

      bin mir nicht ganz sicher, ob ich Deinen Kommentar richtig verstehe. Ich weiß nicht genau, was Du mit „im doppelt negativen Sinn“ meinst und dass mein Kommentar „nicht stimmt“.

      In dem Kommentar gebe ich einfach nur meine Empfindung wieder, wenn ich seine Zahlen gegenüber meinen sehe. Ähnliche Zielgruppe, teilweise sogar ähnliches Vorgehen, nur dass ich nach fast 2 Jahren nicht so viele Besucher und Einträge habe, wie er in 4 Monaten. So meinte ich das mit dem „ich mache etwas falsch“, denn offensichtlich würde doch mehr gehen… ?

      Viele liebe Grüße
      Gordon

  • Martin

    7. März 2012

    Oh je, das ging daneben.
    „doppelt negativ“ meinte ich als positiv (bin eben ein wenig zu komplex im Hirn).
    Mit anderen Worten: Ich finde Du machst einen guten Job.
    Martin

  • steffen

    7. März 2012

    Ich finde es gut, dass man mal wirklich sieht wieviel Arbeit es macht so etwas aufzusetzen und was dabei rumkommt. Viele werden einfach durch falsche Vorstellungen entmutigt weiter zu machen, eine Tranzparente Darstellung wie hier finde ich sehr gut und motiviert. Vielen Dank.

    • Gordon Kuckluck

      8. März 2012

      Unter anderem dazu mache ich das so transparent. Freut mich, wenn es auch so wahrgenommen wird 🙂

  • Peter

    9. März 2012

    Hey fast 700 Ocken ist doch ein tolle Ergebnis 🙂

    Auch die andere Zahlen sehen gut aus. Klar die Menge Arbeit die du in diesen Monat investiert hast, schlagen mal zu Buche. Aber dies ist einmal und kann auch über ein längere Zeitraum genutzt werden.

  • Josef

    13. März 2012

    Hallo,

    die Zahlen sind schon ganz schön ordentlich. Was für
    mich auch oft sehr interessant währe sind die Ausgben
    die hinter diesen Einnahmen stecken.

    freundliche Grüße
    Josef

    • Gordon Kuckluck

      14. März 2012

      Hallo Josef,

      meine Ausgaben habe ich hier beispielhaft mal in einem Monat vorgerechnet.

      Liebe Grüße
      Gordon

  • Emanuel

    19. Mai 2012

    Schaut doch toll aus. Die Zahlen können sich sehen lassen.

    Bin mal gespannt wie sich alles noch entwickelt.

    Grüße Emanuel