Das Google+ Projekt: Ein soziales Netzwerk made by Google

Vor kurzem hatte ich einen Artikel geschrieben, in dem ich über den Google+1 Button berichtet hatte und erklärte, warum ich das Einbinden in das eigene Blog für unbedingt notwendig halte.

Heute möchte ich dir noch von einer weiteren, damit verbundenen Google Neuerung berichten: Dem Google+ Projekt :)

Was ist Google+?

Google+ ist die Antwort auf Facebook – und ein wirklich ernstzunehmender Konkurrent für den Riesen unter den sozialen Netzwerken!

Bei YouTube gibt es einige Videos, die Google+ ein wenig vorstellen. Die Videos sind zwar in englischer Sprache, können aber mit deutschem Untertitel abgespielt werden. Dazu einfach in den folgenden Videos auf das kleine “cc” unten in der Statusleiste des Videos klicken und “German” aus dem Menü auswählen, das dann bei erneutem Überfahren des “cc”‘s mit der Maus erscheint.

Das erste Video beinhaltet eine Art Kurzvorstellung, wobei ein paar kleinere Funktionen zu sehen sind und vor allem ein Eindruck vom Design vermittelt wird. Sieht durchaus innovativ und nutzerfreundlich aus!

Genauen Einblick in Google+ habe ich persönlich natürlich noch nicht. Aber bisher scheinen alle Tester des Systems durchaus begeistert zu sein.

Google+ Circles

Über Facebook möchte ich in diesem Artikel nicht viele Worte verlieren. Vielmehr möchte ich mich auf ein paar Funktionen bei Google+ konzentrieren, die Facebook so nicht bietet.

Google+ besteht aus mehreren Modulen. Eins davon ist “Circles”, zu deutsch “Kreise”.

Dieses Modul bezieht sich auf die Zuordnung von Kontakten in bestimmte Freundeskreise. So ist es möglich die besten, persönlichen Freunde in einem Circle zusammenzufassen, Geschäftskontakte aber in einem anderen. Es sind beliebig viele Circles möglich.

Der Vorteil gegenüber Facebook liegt klar auf der Hand:
Ich kann selbst entscheiden, welcher “Kreis” welche Informationen oder Statusmeldungen von mir bekommt. Im echten Leben kommuniziere ich ja auch nicht mit allen gleich und unterhalte mich mit Geschäftskontakten anders als mit meinen privaten Freunden beispielsweise.

Bei Facebook dagegen gibt es nur: Allen etwas mitteilen – oder Klappe halten ;)

Insofern wäre bei Google+ denkbar, dass die Kommunikation insgesamt lockerer wird. Bei Facebook muss man schon ein wenig “steif” überlegen, was man schreibt, denn jeder Kontakt kann das schließlich lesen, ob nun bester Kumpel oder vielleicht sogar der Chef…

Hinzu kommt noch, dass bei Facebook quasi jeder meine Freunde sehen kann. Komplett und vollständig, es sei denn ich wähle explizit etwas anderes in meinen Privatsphäre-Einstellungen aus.

Bei Google+ wird das mit den Circles anders werden: In meinem Circle “Freunde” kann ich ungehemmt über meinen letzten Urlaub reden, in meinem Circle “Geschäft” dagegen seriös die letzten Umsatzzahlen mit meinen Partnern analysieren – ohne dass der eine Kreis über den anderen etwas mitbekommt.

Google+ Sparks

“Sparks” ist ein Modul, dass aus beispielsweise Google Buzz, dem Google Reader oder YouTube Inhalte herauszieht und sie mit Google+ verknüpft.

Ich habe bereits den Vergleich mit einem RSS Reader gelesen, wobei Sparks offiziell nicht so genannt wird. Immerhin ist es auch mehr als “nur” ein RSS Reader.

So hat man die Möglichkeit Interessengebiete zu wählen, über die man dann automatisch Informationen erhalten möchte. In Kombination mit der Google Suche und dem oben angesprochenen Google +1 Button eine höchst interessante Geschichte, die das gezielte und komfortable “Informiert-bleiben” über was auch immer ermöglicht!

Das folgende Video zeigt kurz, was Sparks ist und wie es funktionert:

Google+ Hangouts

Einfach mal mit Freunden ganz spontan “abhängen”. Mit Google+ Hangouts geht das. Einfach einen Hangout starten oder einem Hangout eines Freundes beitreten.

Darunter zu verstehen ist quasi ein Videochat mit mehreren Personen gleichzeitig.

So kann man ganz spontan Online-Treffen organisieren und sich über Neuigkeiten, brandheiße Infos oder auch nur den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen.

Richtig interessant (und richtig mächtig) wird Hangouts aber wohl erst in Kombination mit den Circles zum Beispiel. Warum nicht mit Freunden ein neues Online-Projekt planen, sie alle in einem Circle organisieren, einen Zeitpunkt abmachen und sich dann zur verabredeten Zeit im Hangout treffen um zum Beispiel das weitere Vorgehen zu besprechen?

So gesehen vielleicht sogar ein Konkurrent zu Skype, da hier wirklich alles in einem sozialen Netzwerk integriert ist und nicht separat in einem gesonderten Programm genutzt werden braucht…

Mein Eindruck

Wow!

Google+ scheint ein wahres Meisterwerk zu werden!

Google+ scheint eine echte Alternative und ein waschechter Konkurrent für Facebook zu werden!

Google+ bringt viele innovative Ideen und Funktionen mit, die Facebook vermissen lässt!

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. Derzeit braucht man spezielle Einladungen, wenn man Google+ in diesem frühen Stadium nutzen möchte. Und soweit ich weiß, sind sogar diese Zugänge mittlerweile erst einmal gesperrt – es werden einfach keine weiteren Nutzer zur Zeit zugelassen.

Wenn sich die Tore wieder öffnen, hoffe ich, dass auch ich mir einen Platz in dem neuen Social Network sichern kann.

Google+ in Kombination mit dem Google+1 Button… das Potential das ganze Web 2.0 umzukrempeln ist bei dem Internet-Riesen Google auf jeden Fall vorhanden!

Ein kleiner fader Beigeschmack bleibt aber auch irgendwie… alle Internetaktivitäten, alle Interessen, Plattformen und Dienste quasi gebündelt von einem Riesen wie Google “serviert” zu bekommen?

Das kann einem auch eine Gänsehaut machen. Über den Datenschutz bei Facebook hört man auch immer wieder mal nichts Gutes. Aber wenn Google erst einmal das Heft in der Hand hält? Ein Dienst, der das Potential der totalen Überwachung hat, sind unter der Kontrolle von Google nicht immerhin auch die bekanteste Suchmaschine schlechthin und die größte Videoplattform überhaupt und und und…

Was soll man von solch einer weiteren Machtkonzentration von Seiten Googles halten?

Wie ist deine Meinung? Google+ – Fluch oder Segen?

EDIT:
Ich habe eine Einladung zu Google+ erhalten und bin nun auch drin (siehe Kommentare) ;)
Wenn ich das ganze Netzwerk ein wenig ausprobiert und erkundet habe, wird ein entsprechender Artikel folgen. Dort kann ich dann noch viel konkreter meinen ersten Eindruck schildern :)

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
E-Mail-Adresse:* Ihre Daten sind sicher!

33 Comments

Comment navigation

  • Hallo Gordon,

    vielen Dank fürs Zusammentragen der Videos – da habe ich auch noch eine Funktion entdeckt, die ich noch nicht kannte :)

    Ich bin wirklich extrem gespannt wie sich Google+ entwickeln wird. Persönlich finde ich es extrem übersichtlich und schön klar designed. Und die Idee mit den Circles ist ebenso einfach wie genial.

    Schätze, da wird sich jetzt bei Facebook und Google+ einiges tun. Mal sehen, wer von den beiden langfristig das Rennen macht.

    Liebe Grüße
    Kirsten